Sourena- Stufenmodell


Ein Konzept zur Betrieblichen Gesundheitsförderung

Das Stufenmodell ist Stufe für Stufe, je nach Schwerpunkt und Bedarf des Unternehmens integrierbar und baut aufeinander auf. Themen wie Ernährung & Stoffwechsel, Stressreduzierung & Entspannung, Ziele & Umsetzung, Bewegung & Brainkinetik werden ja nach Priorität gewählt.

Dieses Modell bietet einen ganzheitlichen Ansatz im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Keine Statistiken, keine aufwendigen und anonymen Gesundheitstage. Hier steht der Mensch im Vordergrund und nicht eine Palette von Gesundheitsangeboten die bekannt sind und dennoch schwer im Alltag integrierbar sind.

Wichtig ist es den Mitarbeiter da abzuholen wo er gerade steht und ihn seinen Möglichkeiten zu fördern. 

Workshopthemen zur Sensibilisierung die aktiv, positiv, bewegend und umsetzbar sind dienen als Basisinformation. Das anschließende Einzelcoaching erkennt durch ursachenfokussierte und psychologische Testmethoden die jeweiligen Blockaden und unterstützt anhand von verschiedenen Korrekturtechniken im Bereich der körperlichen und psychischen Gesundheit.

Der Einsatz der Korrekturtechniken ist ganz unterschiedlich je nach Befinden des Mitarbeiters von der Ablösung negativer Glaubenssätze, Tipps zur Ernährung, Schmerzbalancen, Austesten von körperlichen Störfaktoren wie bis hin zur Förderung der psychischen Widerstandsfähigkeit mit dem Resilienztraining.

Vorgehensweise:

Zuerst findet ein Gespräch in Ihrem Unternehmen zum Kennenlernen und Zieldefinition statt. Welche Problematik steht im Vordergrund? Ist das Ziel die Krankheitskosten zu senken? Oft ist beim Fehlzeitenproblem nur ein kleiner Teil sichtbar und zwar in Form des Krankenstands. Das eigentliche Problem liegt tiefer nämlich in Form des nicht eingebrachten Potenzials von zwar anwesenden, aber demotivierten Mitarbeitern, die schon innerlich gekündigt haben.

Je zufriedener die Mitarbeiter, desto zufriedener sind die Kunden und desto höher ist die Kundenbindung an das Unternehmen. Sich  mehr aus der Befindlichkeit der Mitarbeiter zu machen hebt die Stimmung und schafft Möglichkeiten zum Wohlfühlen.

Durch meine eigenen Erfahrungen im Bereich der Stationsleitung einer Intensivstation und der Vertriebsleitung bzw. Geschäftsführung in der Einfamilienhausbranche weiß ich das diese Aufgabe neben all den alltäglichen Pflichten kaum zu schaffen sind auch wenn eine positive Absicht besteht den eigenen Mitarbeitern genau dieses Umfeld zu bieten.

Daher biete ich genau hier meine Mitarbeit an und übernehme verantwortungsbewusst und mit guter positiver Energie diese Aufgabe in ihrem Unternehmen.

Denn:

Wer etwas für die Gesundheit seiner Mitarbeiter tut, drückt damit eine Wertschätzung und ein Dankeschön an Sie aus, tut gleichzeitig etwas für die Gesundheit des Unternehmens und erntet Anwesenheit, Motivation und Produktivität.